Kategorien
Minheim, Weingut Mertes Reisen mit dem Night-Liner

Es geht weiter von Minheim nach Winterspelt

Am Samstag haben wir in der Sonne unser Frühstück genossen und dann ging es auch gleich weiter nach Winterspelt. Der Weg führte vom Stellplatz erst steil eine schmale Straße entlang in die Weinberge. Bei der ersten Ausbuchtung hat Dieter dann den Night – Liner gewendet und es ging die gleiche Strecke wieder zurück ins Tal.

Danach ging es nur kurz auf die Autobahn und der Rest waren wieder ziemlich enge Landstraßen. Ein überholen war kaum möglich, meistens musste einer zurück oder schon vorausschauend an einer Einbuchtung halten und den Gegenverkehr vorbei lassen.

Nach Winterspelt führt nur eine Straße rein und endet am Dorfende. Hier gibt es keine Kneipe, kein Laden und auch sonst nichts, nur Ruhe und davon reichlich. Sogar unsere Flocke hat am Sonntag bis 8 Uhr geschlafen, wo sie sonst doch immer um 6 Uhr raus möchte.

Der Lindenhof liegt sehr idyllisch mitten in einem Tal. Wer glaubt sein Handy funzelt hier, wird schnell eines besseren belehrt. Hier geht nichts. Dafür lag der Stellplatz auf der grünen Wiese, gleich hinter dem Friedhof.

Auch hier wurden wir von den Gastgebern aufs Herzlichste begrüßt. Hier gibt es einen kleinen Hofladen und als Spezialität backt man Abends im Holzofen frischen Flammkuchen. Selbiger wird mit dem Auto ausgeliefert und ans Wohnmobil gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.