Kategorien
Reisen

Montag Morgen und nur wenig passiert…

Planung stand auf go…und wir wollten ab Freitag bis einschließlich Montag den Night-Liner auf Vordermann bringen. Er sollte in die Waschanlage und den Blütenstaub einschließlich dem Coronastaub der letzten Monate verlieren, wir wollten ihn von Innen putzen und einräumen. Alle Voräte überprüfen und sie heute wieder auffüllen. Das Geschirr, welches sich so in den letzten Monaten wieder in unserer Wohnung eingefunden hatte, sollte auch wieder in dem Liner verschwinden. Die Klamotten und Bettwäsche welche seit Monaten in Körben verpackt waren müssen auch den Weg wieder in den Schrank finden, der Kühlschrank sollte gut gefüllt sein und der Wasserstandsanzeiger sollte wieder voll anzeigen. Eben alles auf GO so dass wir Morgen starten können…so war der Plan.

Doch dann hat sich mein Enkel angekündigt und blieb bis Montag Nachmittag. Der neue Mieter rief an und wollte Donnerstag unbedingt nochmal die Wohnung besichtigen und dann auch gleich den neuen Mietvertrag unterschreiben. So sprang die Ampel von Dienstag auf Freitag….vorher kann es nicht los gehen.

Ein Vorteil hat das ganze allerdings, mehr Zeit um einen Bauernhof auf Landvergnügen zu suchen oder vielleicht doch einen Winzer. Wir sind ja für alles offen.. jetzt steht die Devise auf Frühstückseier gegen leckeren Wein…wir werden sehen.

Nirgends ist man eben so flexibel wie als Camper… wir freuen uns auf unser erstes Wochenende nach der Coronapause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.